Livia

  • Zone – Fremdwort der Woche

    Zone – Fremdwort der Woche

    In der Antike befand sich innerhalb einer Zone meistens genau eine Person. Denn die zone war ein weit verbreitetes Kleidungsstück im Alltag. Sie wurde von Männern wie von Frauen tagtäglich getragen und hatte eine wichtige modische Funktion. Bei der antiken zone (griech.) oder zona (lat.) handelt es sich nämlich um…

    Zum Beitrag

  • Talent – Fremdwort der Woche

    Talent – Fremdwort der Woche

    Wer viele Talente besaß, war in der Antike vor allem eins: sehr reich. Denn das Talent, griech. tálanton (τάλαντον), war eine Gewichtseinheit für Edelmetalle und damit auch für Geld. Dass wir es heute weniger materiell verwenden, haben wir im Übrigen der Bibel zu verdanken. Ursprünglich kam das Talent aus dem…

    Zum Beitrag

  • Amethyst – Fremdwort der Woche

    Amethyst – Fremdwort der Woche

     Ein Amethyst ist ein hübscher violetter Edelstein, der auch in der Antike schon bekannt war und in Schmuckstücken verarbeitet wurde. Ob man lila jetzt mag oder nicht: Wenn ihr wüsstet, woher dieser Stein seinen Namen hat und was er angeblich alles so kann, hättet ihr vermutlich am Wochenende immer mal…

    Zum Beitrag

  • Wer war Cicero?

    Wer war Cicero?

    Cicero hat bei uns lange auf sich warten lassen. Aber jetzt endlich haben wir uns an eine kurze Zusammenfassung zu Leben und Werk herangetraut. Und das war gar nicht so leicht. Denn Cicero war bedeutender Redner, Politiker und Philosoph.

    Zum Beitrag

  • Kompliment – Fremdwort der Woche

    Kompliment – Fremdwort der Woche

    Schön, dass ihr beim Fremdwort der Woche wieder dabei seid. Aber wir wissen ja, dass wir nur gebildete, wissbegierige, intelligente und vor allem auch sehr gut aussehende Leser*innen haben. Das könnt ihr jetzt für ein ernstgemeintes Kompliment halten oder für eine völlig übertriebene Schleimerei. Dem Wortursprung nach ist das sowieso…

    Zum Beitrag

  • Abenteuer – Fremdwort der Woche

    Abenteuer – Fremdwort der Woche

    Die Herkunft des Begriffs „Abenteuer“ ist abenteuerlich. Nicht im ursprünglichen Sinn des Wortes, aber im modernen. Irgendwie sieht das Wort deutsch aus, ist es aber nicht. Den lateinischen Ursprung erkennt man auf den ersten Blick aber auch nur noch schlecht. Und dann ist der Begriff auch eigentlich so weit gefasst,…

    Zum Beitrag

  • Konstantin und das Christentum

    Konstantin und das Christentum

    Kaiser Konstantin gewährte mit der Mailänder Vereinbarung im Jahr 313 den Menschen im Römischen Reich Religionsfreiheit. Damit waren nun auch die Christinnen und Christen vor Verfolgung sicher und hatten mit Konstantin zudem einen mächtigen Unterstützer. Aber wurde Konstantin bei der Schlacht an der Milvischen Brücke wirklich schlagartig bekehrt? Und war…

    Zum Beitrag

  • Caesarenwahn – Wurde Rom von Wahnsinnigen regiert?

    Caesarenwahn – Wurde Rom von Wahnsinnigen regiert?

    Wenn man sich manche Storys über römische Kaiser anhört, könnte man den Eindruck bekommen, einige römische Kaiser hätten völlig den Verstand verloren. Caligula ernannte sein Lieblingspferd zum Konsul, Nero besang das brennende Rom, Commodus kämpfte als Gladiator in der Arena und Elagabal betete einen Stein an. Für solche erstmal abstrus…

    Zum Beitrag

  • Kathedrale – Fremdwort der Woche

    Kathedrale – Fremdwort der Woche

    Bei einer Kathedrale denken wir meistens an eine große, prunkvolle Kirche. Wie das Kirchengebäude aussieht, ist dabei aber eigentlich egal. Wichtig ist ein oft auch unscheinbares Möbelstück im Innern. Der Aachener Dom ist eine Kathedrale. Der sehr viel größere Berliner Dom dagegen nicht. Der Kölner Dom wiederum schon. Und der…

    Zum Beitrag

  • Fama – wie sieht eigentlich ein Gerücht aus?

    Fama – wie sieht eigentlich ein Gerücht aus?

    Gerüchte finden die meisten Menschen ziemlich doof. Aber nur solange sie sie selbst betreffen. Auf Latein heißt Gerücht „Fama“. Und diese Fama ist ein echtes Monster, das Menschen ins Unglück stürzt.

    Zum Beitrag