Alien – Fremdwort der Woche

Aliens können süß und liebenswürdig sein, wie zum Beispiel E. T., oder bösartig und darauf aus sein, die gesamte Menschheit zu vernichten, wie in Independence Day. Wer ein Alien ist, dürfte allerdings vom eigenen Standpunkt abhängen. Und auch in der Antike wurde schon von „alieni“ gesprochen. Die waren allerdings sehr irdisch.

Das Wort „Alien“ für „Außerirdischer“ ist mit Science-Fiction-Literatur und -Filmen aus dem Englischen ins Deutsche gekommen. Das englische Wort ist allerdings lateinischen Ursprungs. Alienus bedeutet zunächst einfach nur „fremd“. Fremder Besitz, fremde Menschen, fremde Bräuche, all das kann auf Latein mit alienus genauso ausgedrückt werden wie mit „fremd“ im Deutschen.

Für die Römer waren zum Beispiel die Germanen „Aliens“ oder die Britannier. Menschen, die mit der römischen Lebensweise nicht viel gemeinsam hatten. Auch hier findet sich gelegentlich schon die Vorstellung, dass diese „Aliens“ irgendwie menschenähnlich sind, aber nicht so richtige Menschen. Dasselbe ist bei freundlichen Aliens in Filmen und Büchern heute meistens auch noch der Fall. Sie sehen humanoid aus, aber eben nicht ganz so wie Menschen. 

Aliens in Indien

Eine Projektionsfläche für seltsame Vorstellungen von fremden Menschen war in der Antike definitiv Indien. Dort lebten angeblich Menschen, die nur 30 Zentimeter groß waren oder in ihren eigenen Ohren schlafen konnten.1 So weit ist das von modernen Alien-Vorstellungen gar nicht entfernt.

Nachdem es im 19. Jahrhundert aus Sicht der Europäer*innen immer weniger „weiße Flecken“ auf der Landkarte gab und damit auch der Raum schwand, an dem diese alienartigen Fremden hätten leben können, verlegte man sie einfach von der Erde in den Weltraum. Um das Jahr 1900 kam die Science-Fiction-Literatur das erste Mal groß raus. Im Jahr 1920 ist Alien im Englischen das erste Mal für einen Bewohner eines fremden Planeten belegt. Rasante Verbreitung erfuhr der Begriff allerdings erst im Raumfahrtzeitalter.

Wer ein „Alien“ ist hat also mit dem eigenen Standpunkt zu tun, auch wenn wir heute tatsächlich meistens Kreaturen aus dem Weltall meinen. So weit muss man aber gar nicht immer gehen. Für mich persönlich ist manchmal ein Schützenfest schon eine Ansammlung von Aliens.

  1. Strabon 15,1,56f.

Noch mehr Antike gibt es übrigens auch auf unserem neuen Discord-Server:

Neueste Beiträge

  • extravagant – Fremdwort der Woche

    extravagant – Fremdwort der Woche

  • Epikur und seine Lehre

    Epikur und seine Lehre

  • Der Beginn der Zivilisation? Die Sumerer.

    Der Beginn der Zivilisation? Die Sumerer.

Kategorien

Schlagwörter

Etymologie (102) Geographie (14) Griechenland (37) Griechisch (43) Latein (40) Mythologie (29) Philosophie (16) Religion (24) Rom (30) Ägypten (21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert