Orchidee – Fremdwort der Woche

Hoden sind schön. Manche Menschen finden sie so schön, dass sie viel Geld dafür ausgeben, um sie zu besitzen und zu pflegen. Nicht wenige präsentieren sie auch am Fenster, um ihre Nachbarschaft damit zu beeindrucken. 

Eine versaute Pflanze

Wie kommt man denn jetzt von der Orchidee auf männliche Geschlechtsteile? Glaubt mir, ihr werdet diese Pflanzen danach mit etwas anderen Augen sehen. 

Aber erst noch ein paar Zahlen, Daten, Fakten, um ein wenig Spannung aufzubauen. Die Familie der Orchideen ist nach den Korbblütlern die zweitgrößte Familie unter den bedecktsamigen Blütenpflanzen. Immerhin bedecken sie also schamvoll ihre Samen. Sie gehören übrigens außerdem zur Ordnung der „Spargelartigen“. 

Es geht einfach nicht. Auf Schritt und Tritt wird man bei der Orchidee von sexuellen Anspielungen verfolgt, auch wenn die Anspielung mit dem Spargel vielleicht heute nicht mehr allzu viele Leute verstehen. Vor allem diejenigen, die sich nicht mehr so gut an die 1920er und 30er Jahre erinnern können. 

Kurzer Abstecher in die Goldenen 1920er Jahre

Also kurz dazu: Da gab es mal so einen großen Hit der Comedian Harmonists. Das mit dem kleinen, grünen Kaktus ist auch heute noch recht bekannt. Und auch die Nummer mit dem Huhn. 1930 brachten sie eine Schallplatte heraus mit dem Titel „Veronika, der Lenz ist da“. In einer prominenten Zeile heißt es: „Veronika, der Spargel wächst“. 

Nun betrachte man einmal die Gestalt von Spargel und beantworte für sich selbst die Frage, inwiefern das Lied ein ziemlich versautes ist und eine Aufforderung zum Outdoor-Sex im Wald darstellt. Ach ja, die wilden 20er. 

Die Pflanzenwelt musste also schon oft für sexuelle Anspielungen herhalten. Aber die Orchidee hat es besonders hart getroffen, denn ihr Name bedeutet nichts anderes als „die, die aussieht wie ein Hoden“. Das griechische Wort dazu lautet ὀρχίς (orchís) – Hoden. Man könnte sie also auch liebevoll „Hodenblume“ nennen.

Übrigens bezieht sich die Bezeichnung nicht auf die Form der Blüte, obwohl das bei vielen Orchideengattungen auch ganz gut hinkommt. Der Name rührt von der Form der Wurzelknollen her, die aussehen wie ein paar Hoden. 

Handlungsempfehlung

Mit diesem Wissen im Hinterkopf kann jede*r nun selbst entscheiden, ob man eine solche Pflanze im Fenster stehen haben möchte. Schön sind sie eh nicht. Und auch nur was für alte Leute. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Wenn ihr stolz auf eure Hoden seid und sie auch in vielen Farben und mit Mustern euer eigen nennen dürft, stellt sie gern weiter aufs Fensterbrett. 

Neueste Beiträge

  • anthropomorph – Stichwort Antike

    anthropomorph – Stichwort Antike

  • 5 Storys über Kleopatra

    5 Storys über Kleopatra

  • König Krösus

    König Krösus

Kategorien

Schlagwörter

Etymologie (91) Geographie (12) Griechenland (27) Griechisch (36) Latein (33) Mythologie (25) Philosophie (14) Religion (20) Rom (21) Ägypten (16)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.