Wie Latein wirklich ausgesprochen wurde (und woher wir das wissen)

Immer wenn man irgendwo einen lateinischen Ausdruck oder ein Zitat hört, klingt das eigentlich immer wie Deutsch. Und das hat auch einen einfachen Grund: Im Lateinunterricht, egal ob an der Schule oder der Uni, spielt die historische, „korrekte“ Aussprache des Lateinischen keine besondere Rolle.

Aber wenn man sich einmal die Mühe macht, Latein so auszusprechen, wie es (soweit wir das wissen) zur Zeit Ciceros oder Caesars ausgesprochen wurde, wird man überrascht sein, dass die Sprache auf einmal wirklich wie eine echte Fremdsprache klingt.

„Soweit wir wissen“ ist dabei ein gutes Stichwort, denn woher wissen wir überhaupt etwas über den Klang einer Sprache, die seit vielen Jahrhunderten von niemandem mehr als Muttersprache gesprochen wird? Es gibt tatsächlich so einige Hinweise und Quellen zur historischen Aussprache des Lateinischen. Es bleiben aber trotzdem natürlich einige Unsicherheiten und Fragezeichen – wir werden uns also immer nur an den historischen Klang annähern könnten.

Literatur zum Weiterlesen:

  • William S. Allen, Vox Latina. A guide to the pronunciation of classical Latin, Cambridge 1978 (2. Aufl.)
  • Vera U. G. Scherr, Handbuch der lateinischen Aussprache, Kassel 1991
  • Lothar Steitz, Bibliographie zur Aussprache des Latein, Saarbrücken 1987

Noch mehr Antike gibt es übrigens auch auf unserem neuen Discord-Server:

Neueste Beiträge

  • Sophokles – Steckbrief Antike

    Sophokles – Steckbrief Antike

  • Sollte man Gewaltherrschern vergeben?

    Sollte man Gewaltherrschern vergeben?

  • Prothese – Fremdwort der Woche

    Prothese – Fremdwort der Woche

Kategorien

Schlagwörter

Etymologie (107) Griechenland (41) Griechisch (47) Latein (45) Mythologie (30) Philosophie (16) Politik (15) Religion (25) Rom (31) Ägypten (21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert